Skip to content
14. November 2008 / benjaminhoff

Das Parteiensystem in Sachsen ein Jahr vor der Landtagswahl

Analyse zur Wahlstrategie der Partei DIE LINKE. in Sachsen von Benjamin-Immanuel Hoff

Seit der Landtagswahl vom 19. September 2004 ist das sächsische Parteiensystem pluraler und weniger asymmetrisch. Die Union ist zwar weiterhin die stärkste Partei, doch beträgt ihr Vorsprung auf die Linkspartei nur noch rund 17,5 % und halbierte sich damit gegenüber der Landtagswahl 1999. Der Abstand zwischen dem Regierungslager und den Oppositionsparteien – ohne NPD – verringerte sich um 7 %, beträgt jedoch weiterhin noch 16,8 %. Die Opposition aus Linkspartei, FDP und Grünen ist inhaltlich und politisch stark segmentiert. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zu den beiden vorangegangenen Wahlperioden mit dem Gegensatzpaar einer CDU-Regierung und einer linken Opposition aus PDS und SPD, in der sich die Herkunft der PDS als Kooperationshemmnis erwies und auch als heutige LINKE bis weiterhin erweist.

In das Superwahljahr 2009 starten die im Landtag vertretenen demokratischen Parteien mit seit 2004 im Wesentlichen unveränderter Ausgangslage.

Das Parteiensystem in Sachsen ein Jahr vor der Landtagswahl (PDF-Dokument)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: